Mario Prass: Vortrag über Sprache, Symbole, Gemälde, Geschichte

Liegt der Entwicklung unserer Sprache eine geheime Matrix zu Grunde, die nur wenige Eingeweihte kennen? Sind viele Gemälde und Symbole Träger verschlüsselter Botschaften? Der autodidaktische Sprach- und Symbolforscher Mario Prass hat eine in Linguistenkreisen sicher höchst umstrittene, aber äußerst einleuchtende Technik entdeckt, mit der man Wörter aus beliebigen Sprachen in eine andere Sprache übersetzen kann und nebenbei einiges zum Ursprung der Sprache herausgefunden. Seine Forschungsergebnisse zur Sprachwissenschaft und zugleich erhellende Ideen zur Symboldeutung – hier vor allem über die Entschlüsselung verborgener Inhalte aus Gemälden und deren Rückschlüsse auf den tatsächlichen Ablauf unserer Geschichte – trägt er nun als neueste veröffentlichte Folge der Extremnews Sendereihe „Auf der Spur unserer Geschichte“ in Form eines Vortrages vor………. Den kompletten Artikel zum Videobeitrag lesen: http://www.extremnews.com/berichte/ze…

Daniel Prinz: Klone als Avatare

WIE DIE ILLUMINATI SICH IM GEHEIMEN TREFFEN, WÄHREND DER REST VON UNS SCHLÄFT

Quelle: https://dieunbestechlichen.com/2020/04/daniel-prinz-klone-als-avatare-wie-die-illuminati-sich-im-geheimen-treffen-waehrend-der-rest-von-uns-schlaeft/

Donald Marshall trat 2011 an die Öffentlichkeit und gab an, Illuminati-Insider gewesen zu sein und selbst ein Klonzentrum besucht zu haben, wo er auf andere geklonte Stars und bekannte geklonte Persönlichkeiten traf. Er selbst sei nach eigenen Angaben von den Illuminati-Netzwerken für deren Zwecke missbraucht, gefoltert und geklont worden.

Auf seiner Webseite liefert er brisante Aussagen. Dort zählt er zu den Mitgliedern dieses Illuminati -Netzwerks die royalen Blutlinien, religiöse Führer und Politiker sowie Mitglieder aus reichen Familien, einflussreichen Leuten aus der Hochfinanz, Medien und aus der Unterhaltungsbranche. Sie alle haben sich zur Teilnahme in dieser Organisation bereit erklärt. Und während die Mitglieder dieses Eliteclubs sich an unendlichen Möglichkeiten erfreuen, hätten sie sich im Gegenzug dazu verpflichtet, an nächtlichen geheimen Meetings teilzunehmen, die in tief unter der Erde gelegenen militärischen Untergrundbasen stattfinden (den sogenannten DUMBS = Deep Underground Military Bases), wo u.a. streng geheime Klontechnologie angewandt wird und „wo diese Eliten sich als Klone treffen, während ihre Originale nachts träumen“.

Bei diesen Meetings werden zukünftige Ereignisse erörtert, während der Rest von uns schläft und von alledem keine Ahnung hat. Marshall erwähnt dabei eine Variante oder eine Möglichkeit zur Nutzung von Klonen, die sich R.E.M-Driven Consciousness Transfer nennt und von der bisher geschilderten Nutzung von Klonen etwas abweicht. Diese Technologie funktioniert so, dass das Bewusstsein eines Menschen während der REMPhase (Traumphase) seines Schlafs in einen identischen Klon transferiert wird, welcher sich viele Kilometer entfernt in einer der geheimen Basen befindet. Er erklärt dies an seinem eigenen Beispiel, wo sein eigenes Bewusstsein fast jede Nacht entführt und gefangen gehalten wird, bis sein originaler Körper wieder aufwacht. Wenn er nachts einschläft, wacht er in seinem Klon wieder auf. Und wenn sein originaler Körper wieder aufwacht, sackt der Klon in sich zusammen und ruht – bis zur nächsten Nacht, wenn er wieder aktiviert wird. Was Marshall hier mit „Bewusstsein“ beschreibt, wird aller Wahrscheinlichkeit nach die Seele gemeint sein, also dass ein Seelenfang und Seelentransfer zum Klon stattfindet.

Doch wie kam es zu dem Ganzen überhaupt? Marshall gibt an, dass er im Alter von fünf Jahren von seiner Mutter an die Illuminati verkauft wurde. Als er das Alter von 30 Jahren erlangt hatte, entschlossen die Illuminati sich dazu, seine Kindheitserinnerungen freizugeben, die sie bis dahin mit ihrer Technologie unterdrückt hatten. Von nun an begann er sich daran zu erinnern, dass er in diesem Klonzentrum – welches er in einer Untergrundbasis im Westen Kanadas vermutete – fast jede Nacht in seinem Klon aufwachte und dieser Klon von anderen geklonten hohen Persönlichkeiten zu „Sportzwecken“ und zu Zwecken der Unterhaltung auf verschiedenste Art und Weise geschlagen, gefoltert und für wissenschaftliche Experimente missbraucht wurde. Die Schmerzen der Verletzungen empfand er real wie auch im „wirklichen“ Leben.

Die Präsenz in seinem Klon (Avatar) fühlte sich absolut real an und nichts fühlte sich an wie in einem Traum. Wie oft musste er seinen „eigenen Tod“ dabei durchleben? Er traf nachts auch auf seine Eltern und viele andere Familienmitglieder und begriff, dass seine ganze Familie enge Verbindungen zur Kabale hatte. Für Gefälligkeiten und die Chance, im Gegenzug in der Hierarchie selbst aufzusteigen, haben sie sich selbst und ihre Kinder als Sklaven für die Elite verkauft, ohne Menschenrechte (und Klone werden zudem allgemein nicht als „Menschen“ angesehen). Klone würden zudem als Sexsklaven für andere Mitglieder dienen. Eine befremdliche Vorstellung, aber durchaus logisch und „sinnvoll“, wenn böse Menschen mit zu viel Geld nicht mehr wissen, wohin damit.

Marshall war ratlos und suchte nach Hilfe, denn er wollte diese nächtlichen „Entführungen“ stoppen. Er wollte diese ganze Organisation auffliegen lassen. Als er damit zum kanadischen Geheimdienst ging, nachdem er bei der Polizei zuvor erfolglos war, traf er die beiden Agenten als Klone kurz darauf in der Nacht im Klonzentrum, während er schlief. Sie verprügelten ihn fürchterlich und warnten ihn, ja nie mehr wieder zu ihnen zu kommen. Somit wurde Marshall klar, dass auch der ganze Justizapparat in diese Klongeschichte involviert ist. Es sind zudem viele gewöhnliche Leute mit gewöhnlichen Jobs, die sich im Dienste der Illuminati stellen, um irgendwie in der Hierarchie hinauf zu klettern. Kinder sind besonders begehrt in dieser Organisation, da ihre Klone regelmäßig missbraucht und geopfert werden.

Wenn ein Kind erwachsen wird, können die Illuminati entscheiden, ob und wie viel sie von den Erinnerungen freigeben. Wenn sich ein Mitglied als nützlich oder gar loyal für die Organisation herausstellt, schaltet die Kabale seine Erinnerungen Stück für Stück frei und setzt ihn in Positionen der örtlichen Regierung oder der Strafverfolgungsbehörden ein, wo diese dann wiederum die Verbrechen der Kabale vertuschen und dafür sorgen können, dass ihre Aktivitäten weiterhin geheim
bleiben. Er selbst hatte die verschiedensten Dinge ausprobiert, um diesen Seelentransfer nachts zu verhindern (Medikamente, mehrmalige Unterbrechung des Schlafs durch einen Wecker), ist aber immer wieder gescheitert. Nachts würde er dann im Klonzentrum ankommen und von den anderen für seine verzweifelten Versuche ausgelacht werden, die ihm klar machten, dass er sich vor ihnen nirgends auf der Welt verstecken und auch nichts gegen diese Entführungsprozedur unternehmen könne. Sollte sich ein Mitglied als nicht nützlich für die Kabale erweisen, so würde diese meist seine Erinnerungen unterdrückt halten. Diese Individuen enden dann meist als Alkohol- oder Drogenabhängige mit unerklärlichen Ängsten und Phobien, und einige begehen Selbstmord. Und wie viele Stars haben oder wollten sich schon das Leben nehmen? Kann es sein, dass sie glaubten,
diesem Missbrauch mittels Freitod entfliehen zu können?

Millionenhits für die Musikindustrie

Warum hat man Donald Marshall nun so lange leben lassen? Er gibt an, dass er über drei Jahrzehnte hinweg in diesem Klonzentrum eine Menge Songs für berühmte Sängerinnen und Sänger geschrieben hätte, u.a. für Whitney Houston, Tina Turner, Madonna, Eagles, Eurythmics, Justin Timberlake, Lady Gaga, Katy Perry, Ke$ha und auch Britney Spears. Für Letztere schrieb er auch den Song „Break the Ice“. In dem japanisch anmutenden Animationsmusikvideo zu diesem Song bricht die Figur von Britney Spears in ein Klonzentrum ein und jagt es dann in die Luft. Schon ein denkwürdiger Zufall, wenn an Marshalls Geschichte überhaupt nichts dran wäre.

Für die Band Eurythmics soll er das Lied „Sweet Dreams (are made of this)“ geschrieben und auch dort im Text kleine Hinweise hinterlassen haben. So heißt es z.B. im Liedtext: „Einige von ihnen wollen Dich benutzen. Einige von ihnen wollen durch Dich benutzt werden. Einige von ihnen wollen dich missbrauchen. Einige von ihnen wollen von Dir missbraucht werden.“ Wenn die Eurythmics-Sängerin Annie Lennox auf die letzte Frage in einem Interview – was eines ihrer Geheimnisse sei – für die britische Zeitung The Guardian nicht geantwortet hätte, dass sie ein Klon sei, hätte man sich sonst nichts weiter bei dem Song gedacht.

Auch für den Rapper Eminem (Marshall Mathers mit bürgerlichem Namen) schrieb er nach eigenen Angaben seine Hitsongs. Wenn Eminem in seinem Song über den „Rain Man“ singt, dann soll damit Donald Marshall gemeint sein, da er von der Kabale ebenfalls als „Rain Man“ bezeichnet worden sei. Denn schließlich „regnete“ es massenweise Songs und Profite in Multimillionenhöhe aus ihm. Der gleiche Vor- bzw. Nachname der beiden mutet ebenfalls als kurioser Zufall an. Fast all seine produzierten Lieder wären nach Marshalls Behauptungen zu Top 10 Hits geworden. Bekannt als „Das Phänomen“ erntete er durch seinen Ideenreichtum Respekt bei der Kabale. In Zeiten, in denen seine Ideen ausgingen, wurde sein Klon jedoch geschlagen und gefoltert, in der Hoffnung, neue Titel aus ihm dadurch herauspressen zu können. Im Klonzentrum fand er sich auch mit anderen geklonten Songschreibern wieder, die den ganzen Ruhm für seine Texte einheimsten.

Er weist darauf hin, dass so gut wie keiner der berühmten Sängerinnen und Sänger es von sich aus zum Erfolg geschafft hätte. Sie entstammten zumeist aus Illuminati-Familien und deren späterer Erfolg wäre von vornherein buchstäblich vorprogrammiert. Die Biografien, in denen diese Stars angaben, sie hätten jahrelang mühsam gekämpft, um entdeckt zu werden, seien in dieser Hinsicht erfunden und erlogen. Ich denke, dass dies zumindest bei einigen durchaus der Fall sein wird.

Die Klonmethoden Replikation und Duplikation sowie der Einsatz von Mikrochips

Marshall unterscheidet zwischen zwei verschiedenen Klon-Technologien. Bei der Replikation würde man ideale Voraussetzungen schaffen, in denen ein Baby als Klon heranwächst. Da das Baby aber bis zum Erwachsenwerden wie alle anderen Babys heranwachsen muss, sei dies ein sehr zeitaufwendiger Prozess. Im Gegenzug sei die Duplikation die beliebtere Methode. Damit können bestimmte Gene zum schnellen Wachstum künstlich angeregt werden, wodurch ein Körper bis zu seiner kompletten Reife nur wenige Monate benötige. George Green und Dr. Peter Beter meinten in ihren Schilderungen aller Wahrscheinlichkeit nach die letztgenannte Methode. Bestes Beispiel für das Duplikations-Klonen sei im Spielfilm „Die Insel“ zu sehen, in dem sehr reiche Leute Millionengelder in die bestmögliche Versorgung ihrer Klone in einer Untergrundbasis investieren, deren alleiniger Zweck es ist, als Organersatzteillager für ihre Originale zu dienen.

Eine weitere Möglichkeit, die die Elite zur künstlichen Erweiterung ihrer selbst bzw. „Lebensverlängerung“ nutzt, sei mithilfe der Mikrochip-Technologie. In den 1940erJahren wollten die Herrschenden ewig leben und finanzierten daher die Entwicklung von Mikrochips. Seit vielen Jahren ist es möglich, das gesamte Bewusstsein samt aller Erinnerungen eines Menschen aufzuzeichnen und auf einem Chip zwischenzuspeichern. Dieses lässt sich dann in das Gehirn eines anderen Körpers transferieren und speichern, wodurch derjenige dann „weiterlebt“. Laut Marshall fand man aber heraus, dass sich Klone für solch einen dauerhaften Bewusstseinstransfer nicht eignen, da deren Verhalten fehlerhaft und somit nicht zuverlässig sei. Deshalb nutze man den Körper anderer Menschen dafür. Ist das mit ein Grund für viele Entführungsfälle? Interessanterweise haben Filme wie „Transcendence“ und „Self/Less“ diese Thematik detailliert und eindrucksvoll behandelt. Auch der Hollywood-Blockbuster „Avatar“ hat die Bewusstseinstransfer-Technologie zum Inhalt.

Laut Marshall jedenfalls leben viele Reiche und Mächtige in neuen Körpern mit neuen Identitäten einfach weiter. Vor dem Hintergrund, dass ein Rothschild, Rockefeller, der schwarze Papst
oder ein anderes Mitglied der Kabale dadurch ewig weiterleben kann, ist zum Wohle der
Menschheit und dieses Planeten die Notwendigkeit groß und dringend, das Klonen unverzüglich zu stoppen. Und der erste Schritt dahin ist, darüber weltweit aufzuklären und sämtliche Geheimnisse diesbezüglich ans Licht zu bringen.

Weitere Beispiele, Aussagen und Hintergrundinfos zum Thema Klonen sowie brisante Informationen zu vielen weiteren „unbequemen“ Themen können Sie in meinem Buch „Wenn das die Menschheit wüsste…“ unzensiert nachlesen.

Es wird biblisch! Ein Tieftauchgang in die Blutlinien mit QAnon – NEONREVOLT

Quelle: https://qlobal-change.blogspot.com/2020/04/es-wird-biblisch-ein-tieftauchgang-in.html

Original: https://www.neonrevolt.com/2020/04/16/its-going-to-be-biblical-a-deepdive-into-the-bloodlines-with-qanon-neonrevolt-greatawakening/

In diesem Artikel von Neonrevolt wird die Q-Phrase „Es wird Biblisch!“ über die Genesis, Buch Henoch usw versuchen nachzuvollziehen. Es spiegelt rein die Gedankengänge in Verbindung mit Recherche von Neonrevolt wieder. Wir übersetzen viele verschiedene Anons mit unterschiedlichen Sichtweisen. Das bedeutet nicht, dass wir bei diesen Sichtweisen zustimmen oder sie gar als feste Tatsachen übernehmen. Auf alle Fälle bekommt man einen Überblick auf die Dynamik der Q-Bewegung und wie unterschiedlich die Anons vorgehen.
Fakt ist, dass die Operation Q gleichzeit mit den Durham Ermittlungen begonnen haben.
Ob und was die von den Durham-Ermittlungen abweichenden Q-Drops zu bedeuten haben, werden wir wohl erst erfahren, wenn sich das alles von selbst auflöst.
Bis dahin genießen wir die interessanten Gedankengänge der vielen Anons.
Nun zum Artikel:


Es gibt eine Reihe von großen Fragen, die ich an #QAnon als Ergebnis seiner dreijährigen Entsendung habe, von denen ich einige bereits hier auf der Website angesprochen habe. Aber heute möchte ich mich auf eine immer wiederkehrende Zeile konzentrieren, die Q immer und immer wieder gesagt hat, und in das eintauchen, was sie meiner Meinung nach tatsächlich für die Zukunft dieser Bewegung bedeuten könnte.

Es wird BIBLISCH sein!

Ich habe mich lange Zeit gefragt, was dies in Bezug auf die tatsächlichen Auswirkungen in der realen Welt bedeuten könnte. Sicherlich wissen wir alle ziemlich genau, dass das „Große Erwachen“ selbst ein Rückruf auf die vier früheren „Großen Erwachen“ in der amerikanischen Geschichte ist; jene Perioden großer christlicher Erweckung, die durch die Nation fegten. Q selbst hat viele Male die Heilige Schrift zitiert, und in all dem ist auch die Symbolik des „Sturms“ begraben, die auf den biblischen Bericht von Noah und der ersten großen Sintflut zurückgeht.

Ebenso haben wir in letzter Zeit viele erschütternde Ereignisse erlebt, wie Heuschreckenschwärme, die über den Nahen Osten flogen, und jetzt eine „Plage“ von scheinbar biblischen Ausmaßen in Form des Corona-Virus.

Spielt Q also nur auf die Größe und Unermesslichkeit der Bewegung an, wenn sie ihre endgültige Form erreicht?

Sicherlich ist das ein Teil davon.

Aber ich glaube nicht, dass das die ganze Geschichte ist.

Und ich glaube, wenn wir an einem bestimmten Thema anknüpfen, wird die ganze Geschichte besser in den Blickpunkt rücken.

Beginnen wir also mit einem Thema, über das Q schon mehrmals gesprochen hat, beginnend mit „Den Blutlinien“.

Wir haben schon früher über die Blutlinien hier auf dieser Website gesprochen, und ich denke, die meisten meiner Leser werden jetzt mit dem Buch „Blutlinien der Illuminati“ von Fritz Springmeier vertraut sein.  Aber das Wesentliche ist, dass es eine Hierarchie gibt, in der es eine ganze Reihe von Blutlinien gibt, die aus dem einen oder anderen Grund glauben, dass sie aus dem einen oder anderen Grund etwas ganz Besonderes sind, und dass sie aufgrund dieser inhärenten Überlegenheit das Recht haben, über die Menschheit zu herrschen.

Die wichtigsten Blutlinien sind die Payseurs und Rothschilds; Springmeier legt in seinem Buch noch eine ganze Reihe weiterer dar:

    Die Astor-Blutlinie
    Die Bundy-Blutlinie
    Die Collins-Blutlinie
    Die DuPont-Blutlinie
    Die Freeman-Blutlinie
    Die Kennedy-Blutlinie
    Die Li-Blutlinie
    Die Onassis-Blutlinie
    Die Reynolds-Blutlinie
    Die Rockefeller-Blutlinie
    Die Russell-Blutlinie
    Die Van-Duyn-Blutlinie

(Obwohl es nicht nur 13 sind, wie allgemein angenommen wird, und tatsächlich gibt es viel mehr als 13).

Einige dieser Blutlinien (wenn auch nicht alle) behaupten, aus der früheren merowingischen Blutlinie zu stammen, die, wie ich in meinem Buch anmerke, noch früher auf ägyptische Könige zurückgeht.  (Dann gehe ich sogar noch weiter zurück und versuche, dies mit einem tatsächlichen, antiken Atlantis in Verbindung zu bringen, was sich zwar hier in einer Zeile auf deinem Computerbildschirm ziemlich seltsam anhören mag, aber glaub mir, wenn ich sage, dass es viel mehr Beweise für diese Theorie gibt, als auf den ersten Blick ersichtlich sind, und für die ich in meinem Buch zu plädieren versuche). Aber das ist etwas tangential, außer um einen wesentlichen Kontext für das zu liefern, was noch kommen wird. Um auf das unmittelbar bevorstehende Thema zurückzukommen, haben wir an einer Stelle Q, in Drop 142, der uns fragt, wie Soros die Rockefeller-Blutlinie ersetzt hat… was impliziert, dass Blutlinien ersetzt werden können.

(Drop für redaktionelle Zwecke abgeschnitten).Und um die Frage von Q zu beantworten… wenn ich raten müsste… Soros war zu dieser Zeit mit Susan Weber verheiratet. Weber mag angesichts ihres Erbes Teil einer weit entfernten Blutlinie sein – aber das ist reine, ungezügelte Spekulation, und ich könnte in diesem Punkt völlig falsch liegen, also bitte, nimm es nicht als Evangelium. Aber wenn ich raten müsste, denke ich, es könnte ähnlich sein, wie wenn Hilton in die Rothschild-Linie einheiraten würde, wie oben in Droo 3159 gezeigt.

Dennoch haben die Blutlinien und scheinbar auch die Genetik hier in der Hierarchie der Illuminati, dieser Kabalen-Linie, einen hohen Stellenwert, wie die späteren Drops beweisen:

Viele spekulierten zu der Zeit, als diese ursprünglich veröffentlicht wurden, dass die Kabale aktiv nach Blutlinienmitgliedern suchte, die vielleicht nicht wissen, dass sie tatsächlich zur Blutlinie gehören, indem sie nach einer Art gemeinsamen genetischen Markierung suchte, die von allen Mitgliedern der Blutlinie geteilt wird.

Aber was könnte diese Markerierung genau sein?

Das, Freunde, ist der Punkt, an dem die Dinge meiner Meinung nach biblisch werden.

Es gibt eine offene Frage im Werk von Q, wofür das N in der NWO steht. Ursprünglich schrieb ich in meinem Buch, dass ich zwei Hauptmöglichkeiten in Betracht gezogen habe; dass das N entweder für NHSH (ausgesprochen Nahash), den Namen der Schlange in Eden, stehen könnte (und somit eine Anspielung auf die Bruderschaft der Schlange sein könnte, wie Plutarch in Erinnerung rief, als er altägyptische (und damit atlantische) Rituale als Teil dieses Geheimbefehls übermittelte)…

Oder, dass es sich um einen Hinweis auf Nephilim handeln könnte; eine Möglichkeit, die ich damals weitgehend ausschloss.

Diesen Punkt möchte ich jetzt, nach vielen Nachforschungen, entschärfen. Ich nehme jetzt die Vorstellung viel ernster, dass das N für Nephilim stehen könnte und dass diese Bruderschaft der Schlange, die von Plutarch und Blavatsky erwähnt wurde, diesen Geschöpfen sehr wohl gedient haben könnte, indem sie ein System der Verehrung aufrechterhielt, das sie thronen und an der Macht hielt… aber ich greife hier etwas vor.

Was folgt, ist dem Buch Das unsichtbare Reich von Dr. Michael Heiser zu verdanken. Ich empfehle wärmstens jedem, der auch nur ein vorübergehendes Interesse an diesem Thema hat, das Buch abzuholen, denn es ist das maßgebendste und am besten recherchierte Buch, das ich zu diesem Thema gesehen habe (und dennoch zugänglich bleibt), so sehr, dass man seine Bibel nie wieder auf die gleiche Weise sehen wird.

Was genau ist also ein Nephilim?

Nun, ein Nephilim ist ein Apkallu.

Okay cool, wir können jetzt alle nach Hause gehen.

(Scherz).

Dies ist ein Beispiel für einen Nephilim/Apkallu:

Sieht aus wie ein Kerl in einem Fischkostüm, der eine Geldbörse und (auf anderen Bildern) einen Tannenzapfen hält. Und mit dieser Beobachtung liegst du nicht allzu weit daneben. Nephilim/Apkallu waren im alten Mesopotamien im Grunde Halbgötter – eine Gemeinsamkeit, die sich in vielen Kulturen des Nahen Ostens findet.

Und ja, viele haben die Ähnlichkeiten mit den Roben bemerkt, die die Päpste trugen:

Aber um das Apkallu vollständig zu verstehen, müssen wir uns in eine alte mesopotamische Literatur über den Geisteszustand begeben. Wir werden zuerst über die Nephilim und dann über die Apkallu sprechen (auch wenn sie ein und dieselbe Sache sind)… aber bevor wir das überhaupt versuchen, müssen wir eine andere Art von Wesen verstehen, die vor beiden liegt:

Die Elohim.

Warte, Elohim? Ist das nicht nur ein anderer Name für den Gott der Bibel?

Nun, ja.

Und nein.

Das Thema ist viel verworrener, als manche auf den ersten Blick erkennen mögen, und viele Dinge gehen im Laufe der Jahre in der Übersetzung verloren. (Und denke daran, ich werde hier überfliegen und komprimieren, also ernsthaft, nimm dir Heisers Buch, wenn du eine vollständige und gründliche Erforschung des vorliegenden Themas wünscht).

Im Grunde gibt es mehr als einen Elohim in der Bibel, und JHWY (der jüdische Name für Gott) ist das Haupt von ihnen allen. Tatsächlich hat er etwas, das Heiser als „göttliches Konzil“ bezeichnet – worauf wir in der gesamten Heiligen Schrift eine Anspielung sehen, z.B. wenn Gott in 1.Mose 1,26 sagt:

„Und Gott sprach: Laßt uns Menschen machen nach unserem Bilde, nach unserem Gleichnis, und laßt sie herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht.

„Lasst uns.“ Plural.

Nun, der moderne, westliche Verstand könnte sich das so vorstellen, dass die Trinität einfach zu sich selbst spricht, aber das stimmt einfach nicht – vor allem angesichts der Zeitperiode, in der sie geschrieben wurde, in der es überhaupt keine Vorstellung von der Trinität gab.

Das ist Gott, der zu dem Göttlichen Konzil spricht; die „Söhne Gottes“, andere Elohim.

Später, nach dem Sündenfall, tut Gott es wieder, in Kapitel 3, Vers 22:

Da sprach Gott der Herr: „Siehe, der Mensch ist wie einer von uns geworden, um Gut und Böse zu erkennen. Und nun, damit er nicht seine Hand ausstreckt und auch von dem Baum des Lebens nimmt und isst und ewig lebt“ –

„Siehe, der Mann ist wie einer von uns geworden…“

Ist Gott einfach geneigt, das „Königliche Wir“ wie eine Art anmaßende Berühmtheit zu benutzen? Ganz und gar nicht. Wenn man zu den ursprünglichen Texten zurückkehrt, ist es ganz klar, dass er zu anderen Wesen spricht – zu anderen Elohim.

Aber ich kann die Einwände bereits hören: Woher wissen wir, dass er nicht zum Beispiel mit Engeln spricht?

Nun, er könnte es sehr wohl tun, aber es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass ἄγγελος (angelos) ein Titel für eine Rolle ist – die eines Boten JHWHs – und nicht eine Kategorie des Seins. So wie ein Mensch ein Postbote sein kann, aber nicht alle Menschen Postboten sind, kann ein Elohim ein Engel sein, aber nicht alle Elohim sind Engel. Und der Begriff Angelos kommt nur aus der griechischen Septuaginta. In den hebräischen Originaltexten lautete das Wort malʼākh – und wieder implizierte es lediglich eine Arbeit, eine Rolle, einen Titel – und nicht eine Kategorie des Seins.

Ein weiterer Fall, in dem wir deutlich sehen können, dass das Göttliche Konzil am Werk ist, ist in Hiob – einem Buch, von dem die meisten Gelehrten denken, dass es wahrscheinlich vor der Genesis entstanden ist – und in dem wir tatsächlich eine Versammlung des Göttlichen Konzils selbst sehen:

Es kam aber der Tag, da kamen die Söhne Gottes, um sich vor den HERRN zu stellen, und der Satan kam auch unter sie.

Und der HERR sprach zum Satan: Woher kommst du? Da antwortete der Satan dem HERRN und sprach: Von dem Hin- und Hergehen auf der Erde und von dem Auf- und Abgehen auf ihr.

Und der HERR sprach zu dem Satan: Hast du meinen Knecht Hiob erwogen, daß niemand ist wie er auf Erden, ein vollkommener und gerechter Mann, der Gott fürchtet und das Böse meidet?

— Hiob 1: 6-8
Dies ist eine Szene, die viele Christen seit sehr langer Zeit verwirrt hat, denn viele gehen davon aus, daß Satan der große, böse Teufel ist; das fleischgewordene Böse, der vom Himmel herabgeworfen wurde… aber hier ist er, im Göttlichen Konzil, und spricht direkt zu Gott, wobei Gott ihm einen Menschen opfert.

Siehst du, dies ist ein älteres Verständnis des Göttlichen Rates, das hier am Werk ist. Zumindest als Hiob geschrieben wurde, war „Satan“ nicht so sehr ein Name als vielmehr eine Rolle, die im Konzil gespielt wurde – die des Anklägers. So wie die Engel die Boten Gottes waren, so hatten die Elohim, die die Rolle des Satans übernahmen, eine besondere Funktion im Göttlichen Rat, der den Willen JHWHs ausführte.

Diese Szene, die wahrscheinlich textlich der Genesis selbst vorausgeht, zeigt also den Satan bei der Erfüllung seiner Aufgabe.

Und wir alle kennen die Geschichte in der Genesis vom Sündenfall, wo die Schlange – das NHSH – ein Elohim selbst – die Menschheit fallen lässt und aus dem Garten Eden vertrieben wird. Viele gehen einfach davon aus, dass der NHSH gleich Satan ist, der gleich Luzifer ist, der gleich Beelzebub ist, der gleich Azazel ist (dem die Israeliten den Sündenbock anbieten würden) und so weiter – obwohl es dafür in der Textstelle selbst keinen textlichen Beweis gibt.

Tatsächlich sind das, was man hier sieht, die ersten Andeutungen einer göttlichen Rebellion im Himmel, bei der Elohim JHWH verrät und versucht, seine Schöpfung zu untergraben.

Aber was als nächstes geschieht, scheint sogar JHWH selbst zu überraschen (insofern als ein allwissender Schöpfer von irgendetwas „überrascht“ werden kann):

Als nun die Menschen begannen, sich auf dem Antlitz der Erde zu vermehren, und ihnen Töchter geboren wurden, da sahen die Söhne Gottes die Töchter der Menschen, daß sie schön waren, und sie nahmen sich Frauen von allen, die sie erwählten.

Und der Herr sprach: „Mein Geist soll nicht ewig mit dem Menschen streben, denn er ist wahrhaftig Fleisch; doch seine Tage werden hundertzwanzig Jahre sein.“ Es gab damals Riesen auf der Erde, und auch danach, als die Söhne Gottes zu den Töchtern der Menschen kamen und sie ihnen Kinder gebar. Das waren die mächtigen Männer, die alt waren, Männer von Ansehen.

— Genesis 6:1–4Ja, das hast du richtig gelesen. Die rebellischen Elohim inkarnierten sich und schliefen mit Frauen, was eine Hybridrasse namens „Nephilim“ hervorbrachte.

Moment, vielleicht denkst du gerade nach. Das steht in meiner Bibel?

Aber ja, ja, das tut es. Manchen fällt es vielleicht schwer, diese Realität zu verarbeiten, weil es merkwürdig ist, sich göttliche Wesen so vorzustellen, dass sie Körper annehmen, geschweige denn sich physisch mit Menschen fortpflanzen, aber das ist tatsächlich die biblische Erzählung. Mehr noch, wenn du dich selbst als Christ bezeichnest, ist die Idee, dass Gott, das Oberhaupt aller Elohim, sich selbst inkarniert hat, grundlegend für deinen Glauben.

Wenn also JHWY, ein Elohim, Fleisch in der Gestalt Jesu annehmen kann… warum konnten dann nicht auch die anderen Elohim Fleisch annehmen?

Der Text sagt eindeutig, dass sie es taten, und nur in diesem Licht ergeben die nachfolgenden Erzählungen einen Sinn.

Und sie würden während der gesamten israelitischen Eroberungserzählung, die sich ab dem Exodus entfaltet, zu einem Problem werden.

Dann brachte Kaleb das Volk vor Moses zum Schweigen und sagte: „Lasst uns sofort hinaufgehen und Besitz ergreifen, denn wir sind gut in der Lage, es zu überwinden.

Aber die Männer, die mit ihm hinaufgegangen waren, sagten: „Wir sind nicht in der Lage, uns gegen das Volk zu stellen, denn es ist stärker als wir“. Und sie gaben den Kindern Israels einen schlimmen Bericht über das Land, das sie ausspioniert hatten, und sagten: „Das Land, durch das wir als Spione gegangen sind, ist ein Land, das seine Bewohner verschlingt, und all die Menschen, die wir darin gesehen haben, sind Männer von großer Statur. Dort sahen wir die Riesen (die Nachkommen von Anak stammten von den Riesen ab); und wir waren wie Heuschrecken in unseren eigenen Augen, und so waren wir in ihren Augen.

— Numbers 13: 30-33Bevor wir hier weiter gehen – und ich gehe in meinem Buch darauf ein -, sei darauf hingewiesen, dass der Begriff „Giganten“ hier vom griechischen Begriff „Gigantes“ abgeleitet ist – die im Grunde nur Halbgötter-Krieger waren. Zweifellos große Kerle, aber nicht besonders gigantisch. Denke an Shaq zu einer Zeit, als die meisten Männer aufgrund von schlechter Ernährung und ähnlichem 1,5 Meter groß waren. Aber die Halbgötterverbindung ist diejenige, die die biblischen Autoren unterstreichen wollten, als sie den ursprünglichen hebräischen Begriff „Nephilim“ ins Koine-Griechisch übersetzten. Das damalige vorwiegend griechisch-römische Publikum hätte diesen Zusammenhang und seine Auswirkungen verstanden.

(Also bitte oh bitte oh bitte überschwemme meine Kommentare nicht mit Fotos von fotografierten „Riesen“ und falsch identifizierten Skelettüberresten).

Und Anak in dieser Passage war der Vater der Anakim, die später zu den Rephaim wurden (ich muss hier annehmen, da die Blutlinien durch immer mehr menschliche Kreuzung „verwässert“ wurden) – was wiederum mit dem Ugaritischen Totenkult – im Grunde ein Kult, der sich um die Verehrung toter nephilimischer Könige dreht – zusammenhing, Dämonen – auf die ich gleich zu sprechen kommen werde -, die im heutigen Syrien und den angrenzenden Regionen wohnten (auch dies ist aus Gründen der Zweckmäßigkeit eine übertriebene Vereinfachung).

Der Punkt ist – und ich fasse hier zusammen, also besorge dir Heisers Buch für die vollständige Darstellung – was in der vom NHSH begonnenen göttlichen Rebellion geschah, ist, dass viele der anderen Elohim versuchten, Gottes Schöpfung für sich zu usurpieren, sich selbst als „Götter“ über „die Nationen“ stellten und sogar eigene hybrid-menschliche Nachkommen hatten, die halfen, diese illegitimen Hierarchien und Königreiche zu stärken.

Es ist so etwas wie ein Gesprächsthema der „Neu-Atheisten“ zu sagen, dass der Gott des Alten Testaments gewalttätig und blutig und grausam ist, wenn man diese Eroberungserzählungen untersucht, aber das zeigt nur, wie sehr sie den Sinn des Textes verfehlt haben. Wenn Israel aus Ägypten aufmarschiert und mit der Eroberung der umliegenden Gebiete beginnt, kämpfen sie gegen diese fremden Götter (die illegitimen Elohim, die sich Gottes Schöpfung für sich angeeignet haben und Dinge wie Blutopfer fordern), die nephilimischen Herrscher und ihre Diener. Gott schuf die Erde, um sie als sein Königreich zu erhalten und nicht, um von den rebellischen Elohim gestohlen zu bekommen. Um dies anzusprechen, hatte Gott also den Plan vor Augen, immer die ganze Erde zurückzuerobern, und er würde dies ausgehend von seinem eigenen Königreich tun; seinem eigenen auserwählten Volk – dem jüdischen Volk.

Das ausdrückliche Ziel all dessen war es, die Gebiete zu erobern, die nun unter der Herrschaft falscher Mächte standen, und die Menschheit in Gottes Königreich, wie es errichtet worden war, Territorium für Territorium auf dem Planeten Erde zurückzubringen.

Deshalb sieht man bei den israelitischen Königen Erzählungen wie David und Goliath – von denen viele Gelehrte behaupten, dass sie selbst ein Rephaim waren, zusammen mit seinen Brüdern – jeder von ihnen wird als „Riese“ bezeichnet, bevor sie alle von den Israeliten getötet werden.

Aber letztlich würde Israel bei dieser Aufgabe, Gottes Königreich zu den Nationen zu bringen, scheitern. Und jedes Mal, wenn sie scheiterten, wurden sie unter die Herrschaft dieser fremden Götter, dieser rebellischen Elohim, gebracht – am bemerkenswertesten während der ägyptischen und babylonischen Gefangenschaft – wobei letztere die Zeit war, in der ein Großteil des Alten Testaments selbst geschrieben wurde.

Und hier, nachdem ich Elohim und Nephilim verstanden habe, wende ich mich nun wieder dem Begriff Apkallu zu.

Ihr habt zweifellos den Satz gehört: „Des einen Mannes Terrorist ist des anderen Freiheitskämpfer“.

Ähnlich verhält es sich mit den Apkallu, denn obwohl sie für die Israeliten abscheuliche Gräuel waren, waren sie für die Babylonier wahre Helden und Halbgötter. Und gemäß der babylonischen Tradition wurde Gilgamesch (alias Nimrod) als der „Meister von Apkallu“ bezeichnet – und dass diese Apkallu „Sieben Weise“ waren, die vor der Zeit der großen Flut lebten und denen zugeschrieben wird, dass sie angeblich die Fundamente der Stadt Uruk legten – einer vorbabylonischen Stadt, von der die meisten Gelehrten glauben, dass sie um das Jahr 5,000 gegründet wurde – deren Geschichte aber leicht bis in die Zeit von Gobleki Tepe, etwa 5.000 Jahre davor, zurückreichen könnte (was ich persönlich eher für eine atlantische Kolonie halte – aber das ist reine Spekulation meinerseits).

Diese Art der Rolle des Apkallu stimmt mit der Beschreibung überein, die wir im Buch Henoch von Azazel (dem Wesen, dem die Israeliten im gesamten Alten Testament den Sündenbock bieten) sehen, das den Menschen Wissen vermittelt, für das sie nicht bereit sind, damit umzugehen:

Und Azazel lehrte die Menschen, Schwerter, Messer, Schilde und Panzer anzufertigen, und machte ihnen die Metalle der Erde und die Kunst, sie zu bearbeiten, bekannt, sowie Armbänder und Schmuck, die Verwendung von Antimon und die Verschönerung der Augenlider, alle Arten von kostbaren Steinen und alle farbigen Tinkturen. Und es erhob sich viel Gottlosigkeit, und sie trieben Unzucht, und sie wurden in die Irre geführt und wurden korrupt in allen ihren Wegen.

— Buch Henoch 8:1–3a
Nun, das Buch Henoch ist ein interessantes Thema, denn im Westen ist es im Großen und Ganzen fast völlig in Vergessenheit geraten; auf einen Haufen von Texten geworfen, die die meisten als „apokryph“ bezeichnen würden und die von den meisten Christen nur selten gelesen oder verstanden werden, weil es von verschiedenen Autoritätspersonen im Laufe der Jahrhunderte auf den Aschehaufen der Geschichte verbannt wurde.

Aber Jesus selbst hat viele Zitate daraus gezogen, so wie es auch die Apostel taten. (In Wahrheit ist das wahrscheinlich das Einzige, was es so lange aufbewahrt und bewahrt hat).

Henoch war, wie du dich vielleicht erinnerst, der Vorfahre Noahs, und wir erfahren zum ersten Mal in 1. Mose 5, 21-24 von ihm:

Henoch lebte fünfundsechzig Jahre und zeugte Methusalem. Nachdem er Methusalem gezeugt hatte, wandelte Henoch dreihundert Jahre lang mit Gott und bekam Söhne und Töchter. Alle Tage von Henoch waren also dreihundertfünfundsechzig Jahre. Und Henoch wandelte mit Gott; und er war es nicht, denn Gott nahm ihn.

„Wandelte“ ist hier dasselbe Verb, das man in den einleitenden Kapiteln der Genesis findet, wo Gott mit Adam und Eva im Garten wandelte. Die Tradition schreibt das Buch Henoch zu und beschäftigt sich hauptsächlich mit „den Wächtern“ – den engelsgleichen Elohim, die nach dem Sturz mit der Aufgabe betraut wurden, über die Menschheit zu wachen.

Anstatt sie zu hüten, wie es ihnen aufgetragen worden war, begannen die Wächter, den Menschen nachzulaufen, sie nahmen Fleisch an und pflanzten sich mit ihnen fort, woraus die hybride Rasse der Nephilim entstand, bevor sie sich als Herrscher über die Menschheit inthronisierten.

Im Buch Henoch sind über 200 Wächter genannt, alle mit unterschiedlichen Wissensgebieten, die sie der Menschheit in ihrem Streben, sie zu entwürdigen, vermitteln. Azazel wird hier erwähnt, zusammen mit vielen anderen, die der Menschheit alles von Astrologie bis zu Kosmetik und darüber hinaus lehren.

Was in der Genesis ein paar Verse rechtfertigt, bekommt in Henoch eine ganze Handlung:

Und es geschah, als die Menschenkinder sich vermehrt hatten, dass ihnen in jenen Tagen schöne und hübsche Töchter geboren wurden. 2. Und die Engel, die Kinder des Himmels, sahen sie und lüsterten ihnen nach und sprachen zueinander: „Kommt, laßt uns Frauen aus den Menschenkindern aussuchen und uns Kinder zeugen. 3. Und Semjâzâ, der ihr Führer war, sagte zu ihnen: ‚Ich fürchte, ihr werdet in der Tat nicht einverstanden sein, diese Tat zu tun, und ich allein werde die Strafe einer großen Sünde bezahlen müssen. 4. Und sie alle antworteten ihm und sagten: „Lasst uns alle einen Eid schwören und uns alle durch gegenseitige Verwünschungen verpflichten, diesen Plan nicht aufzugeben, sondern diese Sache zu tun. 5. Dann schworen sie alle zusammen und banden sich durch gegenseitige Verwünschungen daran. 6. Und es waren insgesamt zweihundert, die ⌈in den Tagen⌉ von Jared auf den Gipfel des Berges Hermon hinabstiegen, und sie nannten ihn Berg Hermon, weil sie geschworen und sich durch gegenseitige Verwünschungen darauf gebunden hatten. 7. Und dies sind die Namen ihrer Führer: Sêmîazâz, ihr Führer, Arâkîba, Râmêêêêl, Kôkabîêl, Tâmîêl, Râmîêl, Dânêl, Êzêqêêêl, Barâqîjâl, Asâêl, Armârôs, Batârêl, Anânêl, Zaqîêl, Samsâpêêêêl, Satarêl, Tûrêl, Jômjâêl, Sariêl. 8. Dies sind ihre Oberhäupter der Dutzenden.

Und alle anderen nahmen mit ihnen Frauen zu sich, und jeder suchte sich eine aus, und sie begannen, zu ihnen hineinzugehen und sich mit ihnen zu verunreinigen, und sie lehrten sie Zauberei und Beschwörung und das Abschneiden von Wurzeln und machten sie mit Pflanzen bekannt. 2. Und sie wurden schwanger, und sie gebaren große Riesen, die dreitausend Ellen groß waren; 3. die alle Erwerbungen der Menschen verzehrten. Und als die Menschen sie nicht mehr ernähren konnten, 4. wandten sich die Riesen gegen sie und verschlangen die Menschheit. 5. Und sie fingen an, sich zu versündigen an Vögeln und Tieren und Reptilien und Fischen und verschlangen einander das Fleisch und tranken das Blut. 6. Da erhob die Erde Anklage gegen die Gesetzlosen.

— Buch von Henoch 6 – 7

Hier sehen wir sogar den Beginn des Kannibalismus, da diese Hybridrasse scheinbar unersättlich war.

Und man muss die Implikation all dessen im Lichte der Erzählung der beiden Bäume im Garten verstehen – des Baums des Lebens und des Baums der Erkenntnis von Gut und Böse.

Die Menschheit hat von den letzteren gegessen, bevor sie es tun sollten. Es ist nicht so, dass Gott es ihnen für immer verboten hätte, davon zu essen; es war nur so, dass sie in ihrem frühen Zustand noch nicht bereit dafür waren. Wissen ist nicht an und für sich böse. Es ist die falsche Anwendung von Wissen, die die Taten der Menschen böse macht. In diesen „Wächtern“, diesen „Elohim“, diesen „Söhnen Gottes“, die den Menschen aktiv Wissen gaben, taten sie ihnen also keinen Gefallen. Sie beschleunigten ihren Untergang, indem sie ihnen das gaben, was sie noch nicht verantwortungsbewusst ertragen konnten – sie benutzten sie im Wesentlichen als Schachfiguren in einer Art übernatürlichem Machtgriff.

Hier erweitern wir Kapitel 8, um all die verschiedenen Bereiche zu sehen, in denen die Beobachter, die Nephilim, sich an ihnen zu schaffen machten:

Und Azâzêl lehrte die Männer, Schwerter und Messer, Schilde und Brustpanzer anzufertigen, und machte ihnen die Metalle 〈von der Erde〉 und die Kunst, sie zu bearbeiten, und Armbänder und Ornamente und die Verwendung von Antimon und die Verschönerung der Augenlider und alle Arten von kostbaren Steinen und alle Farbtinkturen bekannt. 2. Und es erhob sich viel Gottlosigkeit, und sie trieben Unzucht, und sie wurden in die Irre geführt und wurden verdorben in allen ihren Wegen. Semjâzâ lehrte Verzauberungen und Wurzelschneiden, Armârôs das Auflösen von Verzauberungen, Barâqîjâl die (gelehrte) Astrologie, Kôkabêl die Sternbilder, Ezêqêêêl das Wissen um die Wolken, 〈Araqiêl die Zeichen der Erde, Shamsiêl die Zeichen der Sonne〉 und Sariêl den Lauf des Mondes. Und als die Menschen umkamen, schrien sie, und ihr Schrei stieg zum Himmel empor…

— Buch von Henoch 8
Und du wirst dich daran erinnern, dass Gott in der Genesis-Erzählung die Menschheit daran hindert, vom Baum des Lebens zu essen, und sie, um dies effektiv zu tun, vollständig aus dem Garten Eden vertreibt.

Nun… die alten babylonischen Apkallu sollen sich um den Baum des Lebens gekümmert haben, indem sie den Kiefernzapfen (ein Symbol, das wir überall gesehen haben) benutzten, indem sie sie in Pollensäcke tauchten um den Baum zu bestäuben. Robert Sepeher befasst sich in diesem Video eingehend mit der Symbolik:

Ich muss hier spekulieren, dass das, was die Apkallu den Menschen zu lehren versuchten, mehr war als nur Metallkunde und Make-up.

Ich glaube, man kann mit Sicherheit sagen, dass sie den Menschen lehren wollten, wie er unsterblich wird; ohne Gottes Hilfe. (Oder zumindest machten sie Versprechungen in dieser Richtung).

Später, in Kapitel 9, sahen diejenigen Elohim, die noch immer JHWH treu waren, Michael, Uriel, Raphael und Gabriel, all das Leiden auf dem Planeten, gingen zu JHWH und baten ihn im Grunde genommen, etwas dagegen zu tun.

Und dann beschloss JHWH, die Wächter zu fesseln und an einen Ort namens Dûdâêl werfen zu lassen – der eigentlich östlich von Jerusalem liegt und im Grunde das Äquivalent zu dem ist, was wir Tartarus nennen könnten – ein Unterweltgefängnis für diese Gefallenen. Das Einbinden ist die Aufgabe Raffaels. Er weist Gabriel auch an, die Nachkommen, die Nephilim, dazu zu bringen, sich in der Schlacht gegenseitig abzuschlachten,

Ja, dieser Begriff ist in der Moderne fremd, aber oft hat die antike Literatur eine Geographie. Ich erinnere mich an die Stelle in der Schrift, wo Jesus seinen Jüngern sagt, dass die Pforten der Hölle seine Kirche nicht besiegen würden, während sie sich in Cäsarea Philippi befanden – das ein Zentrum der alten Ba’al-Verehrung war und eine Grotte/Passage hatte, die als buchstäblicher Eingang zur Unterwelt galt und „die Pforten der Hölle“ genannt wurde. Es ist uns Modernen ein fremdes Konzept, dass scheinbar ephemere Konzepte eine greifbare Geografie haben, aber das war die Absicht derer, die diese Dinge schreiben/aussprechen.

Das Urteil würde auf die Wächter fallen, und sie würden von Gott verdammt werden, auch wenn sie um Gnade bettelten.  Und… hier werden die Dinge (vielleicht) noch seltsamer, denn in Kapitel 15 werden wir darüber informiert, dass böse Geister – was wir „Dämonen“ nennen würden – in Wirklichkeit die Geister der toten Mitglieder dieser Hybridrasse sind, die wir Nephilim nennen, und nicht die gefallenen Engel, die viele annehmen würden.

Und nun sollen die Giganten, die aus den Geistern und dem Fleisch hervorgehen, böse Geister auf der Erde genannt werden, und auf der Erde sollen sie wohnen. 9. Böse Geister sind von ihren Körpern ausgegangen; weil sie von Menschen geboren sind,  ⌈⌈und⌉⌉ von den heiligen Wächtern ihr Anfang und ihr ursprünglicher Ursprung; ⌈sie sollen böse Geister auf der Erde sein, und⌉ böse Geister sollen sie genannt werden. [10. Was die Geister des Himmels anbelangt, so sollen sie im Himmel wohnen; was aber die Geister der Erde anbelangt, die auf der Erde geboren wurden, so sollen sie auf der Erde wohnen]. 11.Und die Geister der Riesen bedrängen, unterdrücken, vernichten, attackieren, kämpfen und vernichten auf der Erde und verursachen Unheil: Sie nehmen keine Nahrung, ⌈, aber dennoch hungern ⌉ und dürsten und verursachen Vergehen.  Und diese Geister werden sich erheben gegen die Kinder der Männer und gegen die Frauen, denn sie haben ⌈ von ihnen⌉  weitergemacht.

— Buch von Henoch 15: 8-11
Und noch einmal: die meisten von ihnen würden vor/während der Sintflut sterben, aber nicht alle. Es gab immer noch Spuren (daher die alttestamentlichen Eroberungserzählungen). Und mehr und mehr denke ich, dass dies genau das ist, was heute noch nachklingt.

Deshalb werde ich jetzt dorthin gehen, wo Heiser nicht hingeht, und vorschlagen, dass diese alten heidnischen Religionen, die Sie auf der ganzen Welt sehen, von Ägypten bis Babylon und darüber hinaus – das sind alles Systeme buchstäblicher dämonischer Anbetung, und dass die „Blutlinien“, von denen wir so viel hören, in Wirklichkeit nephilimische Blutlinien sind; dass sie Treue zur Aufrechterhaltung dieser Systeme geloben. Sie verfügen über spezifische genetische Märkte (wie von Q mit den 23andMe-Posts angedeutet) und üben bestimmte satanische Praktiken aus, um ihre Blutlinien zu „stärken“ (denn normalerweise würden diese Blutlinien mit der Zeit immer mehr verwässern und sich mit Menschen kreuzen). Aus diesem Grund halte ich das Mondkind-Ritual für besonders wichtig. Erinnerst du dich, dass sie bei einem Mondkind-Ritual versuchen, vor/während des Geschlechtsaktes besessen zu werden? Und denke daran, dass Besessenheit angesichts dessen, was in Henoch gesagt wird, in Wirklichkeit bedeutet, dass der Geist eines toten Nephilim deinen Körper übernehmen kann. Da die Wächter alle inhaftiert sind, gibt es keine Möglichkeit, „neue“ Nephilim zu machen, so dass mir dies als das nächst „Beste“ für diese Kabale erscheint.

Darüber hinaus solltest du dir auch nur für einen Moment die Exodus-Erzählung und die 10 Plagen, die Ägypten erlebt hat, in Erinnerung rufen. Es ist ziemlich allgemein bekannt, dass jede der Plagen mit einer ägyptischen Gottheit korreliert (lies: Die Wächter und ihre dämonischen Nachkommen) – daher zeigt JHWH seine Überlegenheit gegenüber all diesen anderen Gefallenen, indem er ihre Gesichter im Grunde genommen zertrümmert und ihnen das befiehlt, worüber sie angeblich die totale Kontrolle haben.

Gott zerschlägt das gesamte ägyptische Pantheon – diese illegitimen Götter, die versucht hatten, die Erde zu usurpieren, Nation für Nation, und das Endergebnis von all dem ist Freiheit für sein Volk.

Leider setzt sich das Vermächtnis dieser göttlichen Rebellen bis in die heutige Zeit fort, anscheinend getragen von ihren unheiligen Bastard-Nachkommen.

Wenn die Menschheit jedoch wüsste, was sie vorhatten, wenn sie alle wach wären für das, was sie sind und was ihre Praktiken sind, nun…

Es ist kein Wunder, dass Q uns erzählt, dass sie am meisten eine erwachte Öffentlichkeit fürchten und Anons selbst mit einer der Plagen vergleichen, die sie vor so langer Zeit zu Fall gebracht haben:

Der Fall der Kabale – Das Ende der Welt, wie wir sie kennen

10-teilige Doku-Serie mit dem Titel Das Ende der Welt, wie wir sie kennen (auch bekannt als: Der Fall der Kabalen ) von Janet Ossebaard, einer niederländischen Forscherin und Autorin.

Was Sie gleich lernen werden, sind nicht nur die Ansichten der Autorin in ihren eigenen Worten darüber, was in diesen turbulenten Zeiten passiert, sondern auch, worüber eine große und wachsende Anzahl von Menschen auf der ganzen Welt seit Jahren gelernt hat. Menschen wie Sie, die mit der Wahrheit aufwachen …

Die folgende Serie ist nichts für schwache Nerven, da sie einige beunruhigende Informationen über die Welt enthüllt, in der wir gegenwärtig leben. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie diese Tatsache und Sie werden Ihre eigene Meinung über das, was Sie hier lernen.

Verstehen Sie außerdem: Was folgt, existiert hier nicht, um Angst zu fördern oder Panik auszulösen, sondern um ein Bild des Krieges zu enthüllen, den wir alle führen. Denn so dunkel der Krieg auch ist, der Ausweg ist der Weg durch … denn am Ende ist Licht und ein neuer Anfang für uns alle.

NESARA – GESARA: Das Goldene Zeitalter des Globalen Friedens und Reichtums?

Quelle: https://connectiv.events/nesara-gesara-das-goldene-zeitalter-des-globalen-friedens-und-reichtums

Es gibt zur Zeit zwei Grundströmungen weltweit unter den Menschen. Die größte Gruppe glaubt, dass wir gerade nur eine weltweite Pandemie haben, die einzudämmen eben leider sehr unangenehmer Maßnahmen bedarf: Die tiefen Einschnitte in die Freiheit jedes Einzelnen, das Abwürgen aller gemeinschaftlicher Tätigkeiten, Kontaktverbote, Ausgehverbote, Hamsterkaufverbote, Konzert- und Sportveranstaltungsverbote, Besuchsverbote … alles strenge, aber nötige Anordnungen der besorgten Regierungen, um uns gegenseitig vor Ansteckung und millionenfachem, ja weltweit milliardenfachem Seuchentod zu schützen. Sobald die Pandemie abgeklungen sei, denken sie, wird alles wieder so sein, wie vorher und wir haben die Seuche besiegt.

Ist Covid 19 wirklich nur eine Pandemie – oder geschieht da etwas hinter den Kulissen?

Die anderen halten die von Corona verursachte Infektionskrankheit Covid 19 und die harten Verordnungen zur Eindämmung für eine völlig überzogene Show und nicht wenige verweisen dabei auf Seuchenexperten, Virologen, Infektiologen, die schon öffentlich postuliert haben, dass der Hype um das Coronavirus vollkommen überzogen sei. Darunter Dr. Wodarg, ein WHO Seuchenexperte, Lungenarzt, Amtsarzt,  vertraut mit Gesundheitspolitik und Prof. Dr. Bhakdi, eine Koryphae auf dem Gebiet der Pandemien.

Aber, warum sollten Regierungen weltweit eine Infektionskrankheit so hypen und mit ihren Maßnahmen Menschen so einengen und die Wirtschaft schädigen, so, dass die Gefahr besteht, dass die durch sie riesigen Schulden schon seit der Finanzkrise von 2008 schwer angeschlagenen Länder vielleicht in eine absolute Rezession, oder, wie viele voraussehen, einen katastrophalen Crash hineinschlittern? Covid 19, argumentieren viele, sei nur der willkommene „schwarze Schwan“, der es endlich ermöglicht, das komplett marode System nieder zu reißen und ein neues System einzuführen und wieder bei null anzufangen.

Die Angst vor der Infektion (ob sie nun wirklich so gefährlich ist oder nicht, sei dahingestellt) lässt die Menschen weltweit gehorsam werden. Sie lassen sich freiwillig zu Hause einsperren, leisten keinen Widerstand, gehen nicht auf die Straße und protestieren, kaufen sich Vorräte (Klopapier!) um wochen- oder monatelang überleben zu können. Die Meisten bekommen kaum mit, was draußen so wirklich vor sich geht, außer über die staatlichen Fernsehsender und die kooperierenden Medien, die alle dasselbe Bild einer tödlichen Seuche zeichnen. Wenn alle brav zu Hause bleiben, kann „draußen“ viel passieren. Man kann das alte System abbrechen und ein Neues installieren – und die Leute wachen eines schönen Tages auf und finden sich in einem neuen System wieder. Einer neuen Weltordnung.

Errichtet man eine neue Weltordnung?

Es ist in der Geschichte der Menschheit nicht selten, dass quasi über Nacht das gesamte System sich ändert. Meistens läuft das durch Gewalt und Revolution „von unten“ ab, wie bei der französischen Revolution, ähnliche geschah in China, Russland oder Kambodscha durch die Kommunisten. Manchmal geht es aber auch umgekehrt, wie des Öfteren im römischen Imperium, wenn ein neuer Kaiser die Herrschaft übernahm, oder in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg. Nach Bombenterror und Krieg wurden auf einmal die einstigen Machthaber von den Alliierten verhaftet und verurteilt, nicht wenige zum Tode. Und innerhalb von nicht einmal sechs Wochen gab es ein neues, geteiltes Deutschland (und damit Europas und der Welt Teilung in einen kapitalistischen Westen und einen sozialistisch-kommunistischen Osten), was unter völlig neuen Gegebenheiten funktionierte. Auf der Konferenz von Jalta wurde diese neue Weltordnung am 11. Februar 1945 von den vier Siegermächten beschlossen. Von einem Tag auf den anderen. So etwas geht.

In der Tat sind die zur Zeit gespenstisch stillen Straßen in Europa und immer mehr anderen Ländern und die Hunderte Millionen Menschen in freiwilligem Hausarrest ein sehr, sehr seltsames und unheimliches Szenario.

Alles steht still. Kein Flanieren in der Einkaufsstraße. Restaurants, Kinos, Bars, alles geschlossen. Kaum jemand ist in den S und U-Bahnen auf dem Weg zur Arbeit. Man huscht nur schnell zum Supermarkt, um wenigstens das Nötigste zu bekommen. Bei vielen gibt aber die Kontokarte bald nichts mehr her und das Portemonnaie ist leer.

Sehr viele Menschen werden verzweifelt sein. Kleine und mittelständische Unternehmen werden durch die langen Sperrungen bankrottgehen. Sie haben Monate ohne Einkünfte, aber mit weiter laufenden Ausgaben. Das ist nicht lange durchzustehen. Aber auch die Mitarbeiter dieser Firmen werden zu Hunderttausenden, wenn nicht Millionen in die Arbeitslosigkeit fallen und dann in HartzIV. Das drückt den Konsum noch weiter. Da auch die größeren Unternehmen schwere Einbußen verkraften müssen, gibt es keine neuen Jobs für die, die Pech hatten. Die Armut wird überall drückend werden. Schulden werden nicht mehr bezahlt werden können. In einer solchen Situation hoffen viele Menschen, dass irgendwer den Karren aus dem Graben zieht und es wieder irgendwie weitergeht. Was wird dann für ein Weg eingeschlagen? Gibt es schon Pläne in den Schubladen? Stehen dann neue Mächtige in den Startlöchern?

Wenn wir wieder auf die Straßen dürfen, finden wir uns dann in einer „neuen Welt“ wieder?

JA! Vermuten viele.

Die einen befürchten, dass dann eine Diktatur in Kraft gesetzt worden ist, die „zur Rettung“ alles Mögliche, einschließlich Banken und Firmen verstaatlicht, um handlungsfähig zu sein, weitreichende Enteignungen und Repressalien verwendet und wir uns in einer Art EUdSSR wiederfinden könnten. Die Macht läge dann in den Händen der globalen Konzerne, wir werden überall überwacht, ob wir auch stromlinienförmig konform und gehorsam sind. Es gibt – in China wurde es in einigen Städten bereits eingeführt: Soziale Belohnungspunkte für die Gehorsamen und Bestrafungspunkte für die Widerstrebenden. Wer nicht wie vorgeschrieben funktioniert, wird drangsaliert. Der absolut gläserne Mensch im totalen Digitalkommunismus.

Die anderen sehen ein goldenes Zeitalter voraus.

Sie sehen viele Anzeichen dafür, dass ein völlig neuer Ansatz gefunden wird, ein neues System, das die Fehler des alten nicht wiederholen wird. Das nicht auf Geld aufgebaut ist, das die Banken einfach per Kredit erschaffen und das eigentlich von nichts gedeckt ist. Eine Neue Weltordnung der Freiheit für die Menschen.

Einfach nur ein naiver, schöner Traum?

NESARA – ein neues, nationales Wirtschafts- und Finanzsystem für die USA

Wer überhaupt weiß, was NESARA und GESARA ist, schüttelt bisweilen den Kopf und hält das Ganze für ein Märchen. Für wilde Fantasien von „Verschwörungstheoretikern“. Das wird auf einer Webseite „Verschwörungswiki“ recht gut im Überblick dargestellt. Man hält es dort für einen Internethoax, aber beschreibt es recht gut:

NESARA soll vor allem das Geldwesen radikal Reformieren und Geldsummen die bisher in Trusts verwaltet wurden wieder in den Umlauf geben, wodurch jeder Bürger des Planeten schlagartig über 6-Stellige Dollar Beträge verfügen würde (wobei der Dollar durch die Inflation wohl dann einen Wert hätte die den Rohstoffwert von Geldstücken unterschreitet). Alle Schulden werden aufgehoben und das Federal Reserve System(FED) wird durch ein neues US Treasury Bank System mit neuer edelmetallgedeckter Währung ersetzt. Das Finanzministerium wird aufgelöst, stattdessen wird nur noch eine Mehrwertsteuer auf alle Luxus-waren erhoben um die Regierung zu finanzieren. Die amtierenden Regierungen werden aufgehoben um innerhalb von 120 Tagen Neuwahlen stattfinden zu lassen und staatliche Konflikte wie Kriege sollen für immer ausgesetzt werden um einen reibungslosen Neustart(!) zu gewährleisten.

Die weiteren Folgen von NESARA stellen (sofern sie das nicht schon getan haben mit der Abschaffung der FED) Idealvorstellungen von Verschwörungstheoretikern dar:

  • Einführung von Freie-EnergieMaschinen, etwa Wasserautos
  • Einführung einer Neuen Medizin, welche der westlichen Medizin überlegen sein soll (Pharmaindustrie)
  • Wiederherstellung der US-Verfassung
  • Wiedereinführung des Gewohnheitsrechts
  • Globale Verbrüderung der Menschheit
  • Eine Transzendenz der Spiritualität für alle Menschen
  • etc.

Was „Verschwörungswiki“ wohl entgangen ist, ist der englischsprachige Wikipedia-Eintrag zu dem Thema. Hier steht zu lesen (Übersetzung auf Deutsch vom Autor):

Das Gesetz „National Economic Security and Recovery Act“ (NESARA) war eine Reihe von vorgeschlagenen Wirtschaftsreformen, die Harvey Francis Barnard in den neunziger Jahren vorgeschlagen hatte. Barnard behauptete, dass die Vorschläge, die die Ersetzung der Einkommensteuer durch eine nationale Umsatzsteuer, die Abschaffung der Zinseszinsen für besicherte Kredite und die Rückkehr zu einer Bimetallwährung beinhalteten, zu einer Inflation von 0% und einer stabileren Wirtschaft führen würden. Die Vorschläge wurden nie vor dem Kongress vorgestellt.

Harvey Francis Barnard, ein Diplom-Philosoph für Systeme von der Universität Louisiana, war überdies ein technischer Berater und Lehrer. Er entwickelte den NESARA-Vorschlag in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren. Er druckte 1000 Exemplare seines Buches darüber mit dem Titel „Draining the Swamp: Monetary and Fiscal Policy Reform (1996) und sandte Kopien davon an Mitglieder des Kongresses, in der Überzeugung, dass dies seine verdienstvolle Arbeite schnell weiterverbreiten würde. Ausgehend von dem Theorem, dass Schulden der Wirtschaftsfaktor Nummer eins sind, der das Wirtschaftswachstum hemmt, und Zinseszinsen das „moralische Übel“ und der Grund für die Schulden sind, unternahm Barnard in den neunziger Jahren noch mehrere andere Versuche, die Aufmerksamkeit der Politik auf die Probleme zu lenken, die er in der US-Wirtschaft diagnostiziert hatte. Und dass sich die Aufmerksamkeit auf seinen Vorschlag zur wirtschaftlichen Erholung richten würde, den er auf der Grundlage der von ihm ermittelten Ursachen entwickelt hatte. Da ihm dies nicht gelang, beschloss er im Jahr 2000, seinen Vorschlag öffentlich zugänglich zu machen und im Internet zu veröffentlichen. Barnard gründete im Jahr 2001 das NESARA-Institut und veröffentlichte 2005 die zweite Ausgabe seines Buches mit dem Titel „Draining the Swamp: Die NESARA-Geschichte – die geld- und fiskalpolitische Reform“.

Interessant ist hier, dass die Formulierung des „Drainig the Swamp“ – den Sumpf austrocknen – später von Donald Trump als Slogan während seines Wahlkampfes benutzt wurde und er in vielen Aspekten auch Argumente und Themen aus diesem Buch angerissen hat. Die „Bimetallwährung“ bedeutet ja nichts anderes, als das alte System von Gold und Silber wieder einzuführen, bei dem die verwendeten Münzen tatsächlich auch einen intrinsischen Wert besitzen. „Intrinsischer Wert“ bedeutet, dass diese Gold- und Silberwährung ihren Materialwert in dem Edelmetall selbst besitzt und nicht ein Papierzettel ist, der einen Materialwert von etwa zwei Cent hat und problemlos von heute auf morgen für wertloses Altpapier erklärt werden kann.

Das bedeutet aber bei genauerem Hinsehen auch, dass die wirtschaftliche Macht wieder in die Hände der Menschen kommt. Man kann Gold und Silber nicht einfach in beliebiger Menge drucken, um erst die Wirtschaften zu explosionsartigem Wachstum hoch zu pumpen wie eine Traglufthalle, um dann mit neuem, aus der frischen Luft geschaffenem Fiat-Geld für Kredite das Zusammensinken der aufgeblasenen Plane zu verhindern, bis diese verschlissen und löcherig wird und die mit immer größerem Druck hineingepresste Luft aus allen Ritzen pfeift, bis die ganze, künstlich vollgepumpte Riesenblase dann doch zusammenfällt. Die Druckluft entweicht und die ganze, gigantische Geldmenge löst sich genauso in Luft auf. Das nennt man Hyperinflation.

Enteignet und versklavt werden dabei die Menschen auf der ganzen Welt, die um ihre Lebensarbeit betrogen werden.

Die Trusts und Fonds, in denen die großen Wirtschafts- und Machteliten ihre Abermilliarden gebunkert haben, werden im Gegensatz zu den Menschen nicht der bitteren Armut preisgegeben. Dort weiß man früh genug, wann die Stunde schlägt und hat sich von jeher Sachwerte und Faszilitäten zugelegt, die nach dem Zusammenbruch gebraucht werden und wieder neues Geld scheffeln.

Was wurde aus NESARA?

In der Folge stießen Leute im Internet auf diese Thesen und Vorschläge Barnards und begriffen deren Brisanz und Potential, den Menschen wieder Freiheit und Souveränität zu geben. Um es kurz zu umreißen, befasste sich eine Userin unter dem Pseudonym „Taube des Einsseins“ (Dove of Oneness) intensiv mit den Gedanken Barnards. Ihr wahrer Name ist Shaini Candace Goodwin, eine sehr bekannte Person, die in den Medien den Beinamen „Cyberqueen“ erhalten hatte.

Sie behauptete auf ihrer Webseite, dass ein Gesetz, das auf dem von Barnard entwickelten System beruht, im März 2000 auf einer geheimen Sitzung verabschiedet und von Präsident Clinton unterzeichnet worden sei. Es habe am 11. September 2001 um 10 Uhr vormittags Gültigkeit erlangen sollen, was aber durch den Terrorangriff von 9-11 verhindert worden sei. Bis dahin sei strengstes Stillschweigen über die Sache verhängt worden. Laut Frau Goodwin habe eine Gruppe von Männern, die sie „weiße Ritter“ nennt, gegen den Widerstand von George W. Bush für die Durchsetzung und Inkraftsetzung des NESARA gekämpft. Unter diesen „Weißen Rittern“ seien viele hochrangige Militärbeamte. Auch das lässt aufhorchen, denn auch Präsident Trump ist von patriotischen Militärkreisen angesprochen worden, sich zur Verfügung zu stellen, um den „Sumpf auszutrocknen“ und Amerika aus den Klauen des Globalismus und Sozialismus-Kommunismus zu retten. Der Messenger zwischen den Aktionen und Plänen von Präsident und den Amerikanern ist QAnon, eine mysteriöse Quelle, die aber immer wieder ganz augenscheinlich über Insiderwissen verfügt und sich mit kurzen, halbkryptischen Ansagen an die Menschen in der ganzen Welt wendet. Und ebenso offensichtlich ist Qanon zusammen mit anderen Anons (Anonymous) in den oberen Etagen des Militärs zu verorten.

GESARA – ein globales NESARA

Barnards Ideen und Vorschläge wurden seitdem von vielen Interessierten aufgegriffen und im Netz diskutiert und weiter ausgearbeitet. Und sie wurden als globales System weiterentwickelt, was den Namen GESARA erhielt: Globalal Economic Security and Recovery Act.

Die Idee und das ausgearbeitete Gedankensystem zur Befreiung des gesamten Globus von Globalisierern, Finanzämtern, Steuern, Zinsen und Schulden und von der unheilvollen Macht der weltweiten, riesigen, zig-Milliarden schweren Trusts und Konzernen hat mittlerweile eine sehr breite Gemeinschaft aus unterschiedlichsten Lagern, die diesen Plan mitträgt. Darunter sind Leute, die sich auf ihren Bund mit der Galaxis und die Unterstützung von Aliens berufen, aber auch knallharte militärische Geheimdienste, wahrscheinlich das Weiße Haus unter Trump und auch Anonymous:

Zu der eher spirituell motivierten Bewegung zu GESARA gibt es hier ein relativ langes Video, gesprochen von Mechthild Berwald:

GESARA und die Entstehungsgeschichte

Sie beschreibt in Ihrem Video, was die Ziele von GESARA sind. Hier einmal kurz aufgelistet:

Die 20 wichtigsten Eckpunkte des „Global Economic Security and Reformation Act“

  1. Annullierung aller Kreditkarten-, Hypotheken- und anderer Bankschulden aufgrund illegaler Bank- und Regierungsaktivitäten. Viele beziehen sich auf diese als „Jubiläum“ oder vollständige Vergebung der Schulden.
  2. Abschaffung der Einkommenssteuer.
  3. Abschaffung der IRS, mit Angestellten der IRS wird in die US-Treasury nationalen Umsatzsteuerbereich übertragen werden.
  4. Erstellt eine 17%-pauschale nicht wesentliche neue Elemente, nur Umsatzsteuereinnahmen für die Regierung. Mit anderen Worten, Nahrung und Medizin werden nicht besteuert; noch verwendet werden Elemente wie alte Häuser.
  5. Erhöhung von Leistungen für ältere Menschen.
  6. Bringt das Verfassungsrecht für alle Gerichte.
  7. Wiedereinsetzen des ursprünglichen Titels der Nobilitäts-Änderung.
  8. Schaffung neuer Präsidentschafts- und Kongresswahlen innerhalb von 120 Tagen nach Bekanntgabe von GESARA.
  9. Überwacht Wahlen und verhindert illegale Wahlaktivitäten von Interessengruppen.
  10. Schafft eine neue US-amerikanische Schatz-Regenbogen-Währung, die von Gold-, Silber- und Platin-Edelmetallen unterstützt wird, und beendet den Bankrott der Vereinigten Staaten von Franklin Roosevelt 1933.
  11. Verbietet den Verkauf von amerikanischen Geburtsurkunden und Datensätzen als Eigentum/ Anleihen durch das US Department of Transportation.
  12. Initiiert neues U.S. Treasury Bank System in Anpassung an das Verfassungsrecht
  13. Beseitigt das Federal System (FED). Während des  Übergangszeitraums darf die Federal Reserve ein Jahr lang an der Seite des US-Schatzamtes operieren, um alle Federal Reserve-scheine aus der Goldmenge zu entfernen.
  14. Stellt die finanzielle Privatsphäre wieder her.
  15. Zurückziehen aller Richter und Rechtsanwälte ins Verfassungsrecht.
  16. Alle aggressiven militärischen Aktionen der US-Regierung sollen weltweit beendet werden.
  17. Schafft Frieden auf der ganzen Welt.
  18. Gibt einen beispiellosen Wohlstand mit enormen Geldsummen für humanitäre Zwecke frei.
  19. Ermöglicht die Freisetzung von über 6.000 Patenten unterdrückter Technologien, die der Öffentlichkeit unter dem Deckmantel der nationalen Sicherheit vorenthalten werden, einschl. Freie-Energie-Geräte, Antigravitations- und Sonic-Healing Maschinen.
  20. Eliminiert alle gegenwärtigen und zukünftigen Atomwaffen auf dem Planeten Erde.

Die offizielle Seite gesarahelp.org schreibt (Übersetzung in Deutsch):

Das Global Economic Security and Reform Act ist ein globales Wohlstandsprogramm, das kurz davor ist, angekündigt und aktiviert zu werden. Dieses Programm wird durch Edelmetalle gedeckt, die im Bereich von weit Dezillionen US-Dollar (40 Nullen) liegen.
Alle 8 Milliarden Menschen werden von GESARA profitieren.
Und die Erde wird endlich frei sein, sich selbst als den überreichen Planeten im Überfluss zu erleben, zu dem sie geschaffen wurde.
Nur wenige wissen, dass es mehr als genug Gold gibt, um alle menschlichen Währungen in Umlauf zu bringen.
Dies bedeutet, dass jeder Mensch ohne Verschulden jeglicher Art sofort zu einem Multimillionär werden könnte, wenn er nur die Ressourcen erhält. Bei GESARA geht es darum, die von der Menschheit geretteten Goldressourcen den Menschen auf der ganzen Welt auf gerechte Weise zur Verfügung zu stellen.
Kein Mensch und keine Organisation auf der Erde wird GESARA stoppen können, sobald es gestartet ist.
Das Volumen von GESARA wird alle Schulden von Kreditkarten, Hypotheken und anderen Bankschulden aufgrund der illegalen und korrupten Form der Bank- und Regierungstätigkeit auf der ganzen Welt beseitigen.
Die Einkommensteuer wird ebenfalls abgeschafft, da GESARA persönliche Steuern überflüssig macht.
Eine neue einheitliche Mehrwertsteuer von 14% für neue, nicht zum Lebensunterhalt gehörende Güter wird nach GESARA für alle nationalen Regierungen die nachhaltige Einnahmequelle darstellen. Für ältere Menschen und Kinder wird es nach GESARA größere Vorteile geben.
Nach der Ankündigung des GCR / RV werden wir ZIM, DINAR, Rupia, Dong mit allen humanitären Hilfsprojekten austauschen, die zur Teilnahme an den höheren NDA-Tarifen erforderlich sind.
Sie können an diesem großen humanitären Wohlstandsprojekt teilnehmen, Ihre Registrierung steht auf der ersten Liste der Begünstigten. Dafür müssen Sie sich registrieren.
Bald müssen die Zahlungen angekündigt werden; danach ist eine Registrierung nicht mehr möglich. Nach der Registrierung erhalten Sie Echtzeit-GCR / RV-Updates.
Wenn Sie Eigentümer der Währungen ZIM, DONG, DINAR sind werden wir nach Ihrer Anmeldung alle Anweisungen zum Umtausch erteilen.

Wer mehr darüber lesen möchte, kann sich einen Beitrag von Jo Conrad hierzu durchlesen.

Mario Prass – Spieglein Spieglein an der Wand…

Wo liegt der Ursprung der Sprache? Gibt es ein System welches unsere Sprache (für uns selbst) verfremdet hat? Wir konnten Mario Prass in Wien bei seiner Vortragstour durch Deutschland, Österreich und der Schweiz lauschen. Frei nach dem Motto „Spieglein Spieglein an der Wand…“ nimmt Mario uns auf eine unglaublich spannende Betrachtungsweise unserer eigenen Sprache und Symboliken mit, die so manchen zum grübeln bringen lassen.

Wo liegt der Ursprung der Sprache?
WhoKnows?! 🙂
——————-o00o–°(_)°–o00o——————

NESARA & GESARA

Quelle

G. Feb. 25 2018 NESARA and GESARA Laws: Sheldan Nidle


Die NESARA und GESARA Gesetze: von Sheldan Nidle

NESARA was the National Economic Security and Reformation Act

NESARA ist das nationale ökonomische Sicherheits- und Reformgesetz (Gesetz über wirtschaftliche Sicherheit und Reformation).

GESARA was the Global Economic Security and Reformation Ac

GESARA ist das globale ökonomische Sicherheits- und Reformgesetz

1. Forgives all credit card, mortgage and other bank debt.

1. Hebt alle Kreditkarten-, Hypotheken- und andere Bankschulden auf.

2. Abolishes income tax.

2. Abschaffung der Einkommenssteuer.

3. Abolishes the IRS: employees are transferred to the US Treasury National sales tax area.

3. Abschaffung des IRS (hier im Sinne von = Bundessteueramt der US): Mitarbeiter werden in das „US-Treasury National Sales Tax Area“ = Umsatzsteuerbehörden der US“ versetzt.

4. Creates 14% flat rate non -essential „new items only“ sales tax revenue for government.

4. Erzeugt 14% pauschale, unwesentliche Umsatzsteuereinnahmen für den Staat.

5. Increases benefits to senior citizens via Social Security ($5k per month per citizen).

5. Erhöht die Leistungen für Senioren über die Sozialversicherung (5.000 $ pro Monat und Bürger).

6. Returns Constitutional Law to all courts and legal matters.

6. Gibt das Verfassungsrecht an alle Gerichte und Rechtsangelegenheiten zurück.

7. Retrains all judges and attorneys in Constitutional Law.

7. Schließt alle Richter und Rechtsanwälte im Verfassungsrecht aus.

8. Establishes new Presidential and Congressional elections within 120 days after NESARA’s announcement.

8. Stellt innerhalb von 120 Tagen nach der Ankündigung von NESARA neue Präsidentschafts- und Kongresswahlen auf.

9. Monitors elections and prevents illegal election activities of special interest groups.

9. Überwacht die Wahlen und verhindert illegale Wahlaktivitäten von Interessengruppen.

10. Creates new US Treasury currency, backed by gold, silver, and platinum precious metals, ending the bankruptcy of the United States initiated in 1933.

10. Erstellt neue US-Treasury-Währung, unterstützt durch Gold, Silber und Platin-Edelmetalle, und beendet damit den 1933 eingeleiteten Konkurs der Vereinigten Staaten.

11. Initiates new U.S. Treasury Bank System and restores financial privacy.

11. Leitet ein neues „U.S. Treasury“ Bank System ein und stellt die finanzielle Privatsphäre wieder her.

12. Establishes Peace, and ceases all aggressive, U.S. government military actions worldwide

12. Stellt Frieden her und stellt alle aggressiven militärischen Aktionen der US-Regierung weltweit ein.

13. Releases enormous sums of money for humanitarian purposes.

13. Gibt enorme Geldsummen für humanitäre Zwecke frei.

14. Enables the release of over 6000 patents of suppressed technologies such as free energy devices, antigravity and sonic healing machines.

14. Ermöglicht die Freigabe von über 6000 Patenten für unterdrückte Technologien wie Geräte mit freier Energie, Antigravitation und akustische Heilmaschinen.